Da Capo - der Chor unserer Kirchengemeinde

daCapo führt das "Gloria" von A. Vibvaldi auf - Palmsonntag 2014

Aus der Fusion des "Kirchenchores" mit dem Projektchor "Crescendo" ging 2012 der Chor "daCapo" hervor. Klassische gesitliche Choräle, moderne Chorsätze und konzertante Werke werden in buntem Wechsel einstudiert und vorgetragen.

Hauptaufgabe des Chores ist es, die Gottesdienste in der Mauritiuskirche musikalisch mitzugestalten.

 

"daCapo" probt jeden Montag von 20.00 - 21.45 Uhr (aber nicht in den Schulferien)

Leitung: Marion Wahl

Marion Wahl

Musikalische Leiterin Marion Wahl

 

studierte an der Staatl. Hochschule für Musik in Freiburg i.Br. mit Hauptfach Gesang und absolvierte ein Zusatzstudium für Musikalische Früherziehung. 

Bei den Stuttgarter Hymnuschorknaben ist sie sowohl für Einzel-Stimmbildung als auch in der Chorarbeit tätig. Außerdem arbeitet sie musiktherapeutisch im Bereich der Heilpädagogik (Musikprojekte: SBS- “Singen - Bewegen - Sprechen“ und „Zukunftsmusiker“) in verschiedenen Kindergärten, u.a. in der Nikolauspflege Stuttgart mit blinden und mehrfach behinderten Kindern. Daneben leitet sie den Chor dacAPO der Evangelischen Kirchengemeinde in Kernen-Rommelshausen.

Sie singt bei Kirchenkonzerten und Liederabenden als Sopranistin und tritt solistisch wie auch in verschiedenen Ensembles (dieci a venti,  Kammerchor Tübingen und Handels Company Choir, Stuttgart) auf.

Marion Wahlleitete und leitet in Rommelshausen seit Mai 2000 unterschiedliche Chöre. Darunter über 10 Jahre lang den Projektchor Crescendo, 6 Jahre lang den Kirchenchor und seit 2012 den fusionierten Gesamtchor daCapo.

 

 

 

Konzerte und Kooperationen

Aufführung der "Spatzenmesse" von W.A.Mozart Palmsonntag 2013 zusammen mit dem Katholischen Kirchenchor

Wenigstens einmal im Jahr studiert DACAPO ein größeres Chorwwerk ein, das oft mit Instrumentalisten im Rahmen eines Gottesdienstes aufgeführt wird. Dabei geht DACAPO auch immer wieder Kooperationen z.B. mit dem Chor der Katholischen Kirchengemeinde Kernen-Weinstadt ein.